Willkommen bei Awacs   Klicken Sie hier für die Sprachausgabe! Willkommen bei Awacs
Welcome REALNAME   Klicken Sie hier für die Sprachausgabe! Welcome REALNAME
­
 
Kontaktformular
Newsletter

Alltagskommunikation icon
K101: „Das hab ich nicht gesagt…!“
Kommunikation im Alltag und ihre Tücken.

Kommunikation im Alltag
Seiteninhalt wird vorgelesen Seiteninhalt vorlesen
Play
Vorlesung stoppen Vorlesung nicht aktiv
Stop
  Klicken Sie hier für die Sprachausgabe!
Es ist eine seit Langem bekannte Tatsache, dass bei praktisch allen Problemen, die in zwischenmenschlichen Beziehungen auftreten, die Art der Kommunikation zwischen den Beteiligten eine - oft die ausschlaggebende - Rolle spielt.
Paul Watzlawick, ein bekannter Kommunikationswissenschaftler, prägte einst den Satz „Wir können nicht nicht kommunizieren“.
Besonders in Situationen, in denen wir unter Stress stehen, verfallen wir oft trotz bester Absichten in destruktive Verhaltensmuster und die Sache endet im Streit. Die Beteiligten werden laut, feindselig oder verstummen. Also, egal was oder wie wir uns äußern oder auch nicht äußern: wir werden immer eine Reaktion in unserem Gegenüber hervorrufen.
Die gute Nachricht dabei ist die, dass wir durch einen besseren Kommunikationsstil eben auch unsere zwischenmenschlichen Beziehungen verbessern können.
Wenn das nur so leicht wäre!
Was ein guter Kommunikationsstil ist, lässt sich nicht objektiv und für alle verbindlich definieren. Aber mit dem Wissen darum, wie Kommunikation auf den verschiedenen Ebenen abläuft und was dabei alles eine Rolle spielt, können Sie Ihre persönliche Art und Weise einer guten Kommunikation verbessern. Dieser Kurs liefert Ihnen das notwendige Hintergrundwissen.
  Klicken Sie hier für die Sprachausgabe! Es ist eine seit Langem bekannte Tatsache, dass bei praktisch allen Problemen, die in zwischenmenschlichen Beziehungen auftreten, die Art der Kommunikation zwischen den Beteiligten eine - oft die ausschlaggebende - Rolle spielt. Paul Watzlawick, ein bekannter Kommunikationswissenschaftler, prägte einst den Satz „Wir können nicht nicht kommunizieren“. Besonders in Situationen, in denen wir unter Stress stehen, verfallen wir oft trotz bester Absichten in destruktive Verhaltensmuster und die Sache endet im Streit. Die Beteiligten werden laut, feindselig oder verstummen. Also, egal was oder wie wir uns äußern oder auch nicht äußern: wir werden immer eine Reaktion in unserem Gegenüber hervorrufen. Die gute Nachricht dabei ist die, dass wir durch einen besseren Kommunikationsstil eben auch unsere zwischenmenschlichen Beziehungen verbessern können. Wenn das nur so leicht wäre! Was ein guter Kommunikationsstil ist, lässt sich nicht objektiv und für alle verbindlich definieren. Aber mit dem Wissen darum, wie Kommunikation auf den verschiedenen Ebenen abläuft und was dabei alles eine Rolle spielt, können Sie Ihre persönliche Art und Weise einer guten Kommunikation verbessern. Dieser Kurs liefert Ihnen das notwendige Hintergrundwissen.
 
  • Die verschiedenen Ebenen der Kommunikation.
  • Was bedeutet verbale und nonverbale Kommunikation?
  • Wie wichtig ist die nonverbale Kommunikation in einem Gespräch?
  • Was sind Projektionen und was bewirken sie?
  • Wieso verlieren wir bei „Reizthemen“ so schnell die Kontrolle?
  • Warum reagieren wir in bestimmten Situationen immer wieder nach denselben Mustern?
  • Wie können wir Missverständnisse vermeiden?
  • Wie geht man mit „schwierigen“ Gesprächspartnern um?
  • Tools zur Verbesserung der Kommunikation in alltäglichen Gesprächssituationen.
Wenn Sie wissen möchten, was neben dem gesprochenen Wort in einem Gespräch noch so alles passiert; wenn Sie neugierig darauf sind, welche Mechanismen den Verlauf unserer Gespräche beeinflussen; wenn Sie, kurz gesagt, Ihre Kommunikationsfähigkeit optimieren möchten, so ist dieser Kurs sicherlich sehr interessant für Sie.
Für die Teilnahme an diesem Kurs sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
Nützlich (aber keine Bedingung) sind Kenntnisse aus dem Bereich der Charakterstrukturen, wie sie in Kurs vermittelt werden.
Dieser Kurs vermittelt Ihnen einen Überblick darüber, wie zwischenmenschliche Kommunikation abläuft. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Gestaltung einer - der jeweiligen Situation angepassten - „guten“ Gesprächsführung.
Sie lernen die verschiedenen Faktoren kennen, die den Verlauf eines Gesprächs beeinflussen. Mit diesem Wissen wird es Ihnen leichter fallen, neuralgische Punkte in einem Gesprächsverlauf zu erkennen und das Geschehen in die von Ihnen gewünschten Bahnen zu lenken, anstatt die alten Muster ständig zu wiederholen. Dies stellt die Basis für einen von Wohlwollen und gegenseitiger Achtung geprägten und damit für alle Seiten zufriedenstellenden Kommunikationsstil dar.
 
K101
 
­
Klicken Sie hier für die Sprachausgabe!